WawaWM_Eisregeln.jpg
EisregelnEisregeln

Sie befinden sich hier:

  1. Ortsgruppen
  2. Ortsgruppen
  3. Weilheim
  4. Schwimmen Weilheim
  5. Eisregeln

Eisregeln

Die kalte Jahreszeit ermöglicht mit ihren zugefrorenen Gewässern viele Sportarten oder reizvolle Vergnügungen: Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen, Eissegeln oder einfach nur erholsame Spaziergänge auf dem Eis.

Doch schnell kann ein Einbruch ins Eis zur tödlichen Gefahr werden!

Ein sehr wirksames Hilfsmittel, um sich beim Einbruch ins Eis selbst aus dem kalten Wasser zurück auf die Eisfläche retten zu können, sind Eispicker. Hierbei handelt es sich um spitze Stahlstifte, die in zwei Griffe eingearbeitet sind. Begibt man sich aufs Eis, trägt man diese Eispicker griffbereit am Oberkörper. So erhöhen sie die Chance, sich nach einem  Einbruch ins Eis selbst aus dem Wasser auf das Eis zu schieben, enorm. Manche Modelle sind mit einer Alarm-Pfeife ausgerüstet, damit der Verunfallte effektiv und weit hörbar „um Hilfe pfeifen“ kann. In den skandinavischen Ländern sind Eispicker seit vielen Jahren erprobt und gehören zur Standard-Ausrüstung eines Eisläufers. Im Internet findet man zahlreiche Informationen und Bezugsmöglichkeiten unter den Suchworten Eiskrallen, Eispicker, Hansa-Dubben oder Möja-Duben.

Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen verliert ein Mensch der ins Eis eingebrochen ist, innerhalb kurzer Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken.

Jegliches Betreten von Eisflächen bedeutet Lebensgefahr!

Regeln für den Ernstfall
• Laut um Hilfe rufen
• In jedem Fall vermeiden, dass man unter das Eis gerät
• So wenig wie möglich bewegen, um so wenig Körpertemperatur zu verlieren als nötig ist
• Sofort Hilfe holen über die Notrufnummer 112
• Die eingebrochene Person beruhigen
• Mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Rettungsring, Leitern (teilweise an Seen am Uferbereich vorhanden), Ästen, Abschleppseil oder ähnliche Gegenstände die zur Verfügung stehen, die eingebrochene Person absichern
• Nur ins eisige Wasser springen, wenn sie selbst über eine dritte Personen mit Seil gesichert sind
• Den Verunfallten an Land bringen, in stabile Seitenlage bringen und vor Kälte schützen bis der herbeigerufene Rettungsdienst eintrifft.